FFW Oppenau - Retten · Löschen · Bergen · Schützen
Ibach
Lierbach
Oppenau
Maisach
Ramsbach
Startseite
Abteilungen
Aktuelles
•  Archiv
Termine & Proben
Einsätze
Jugendfeuerwehr
Altersmannschaft
Oldtimer
FÖRDERVEREIN
Bildergalerie
Gästebuch
Kontakt
Links
Rauchmelder retten Leben
Impressum
Mitglieder
Kommando
 
   
Rauchmelder retten Leben
   
Stadt Oppenau
 
 
 
Mittwoch, 19. April 2017 - Hauptversammlung Abt. Ramsbach
Sieben Alarmierungen durch die Leitstelle verzeichnete die Freiwillige Feuerwehr Oppenau, Abteilung Ramsbach, im vergangenen Jahr. In der Hauptversammlung wurde der langjährige Abteilungskommandant Josef Roth in die Altersmannschaft verabschiedet. 
 
Oppenau-Ramsbach (Hu). Zu Beginn gedachte die Versammlung des verstorbenen Alterskameraden Ernst Braun. Abteilungskommandant Alfred Hoferer bilanzierte die Ereignisse aus 2016. Zu einem Zugunglück beim Bahnübergang Steinenbach wurde man gerufen, technische Hilfe leistete man bei einem aufgerissenen LKW-Tank auf der B28 und bei auslaufendem Kraftstoff eines umgestürzten Baggers, im weiteren rückte die Abteilung aus zu dem Schuppen- und Wohnmobilbrand in Oppenau wie auch beim Brand einer Hobelmaschine in einem Sägewerk. Zweimal gab es zudem einen Fehlalarm. 62 Kameraden leisteten in diesen Einsatzfällen 87 Stunden. In der Logistik unterstützt wurde die Feuerwehr Ödsbach beim Mitsommerfest. Zusammen mit dem Harmonikaverein bewältigte man das Ramsbacher Dorffest. Waldspeckgrillen im Rahmen der Festgemeinschaft, die Sternwanderung nach Lierbach und eine Abendwanderung waren kameradschaftliche Termine. Mit Proben sieben Termine absolvierten die Atemschutzträger. 17 Kameraden nahmen an der Erste-Hilfe-Weiterbildung beim DRK Oppenau teil. 
 
Geübt wurde zusammen mit der Stadtwehr in der Waldmattstraße und mit der Abteilung Ibach im Wohnbereich Holiswald. Die Ramsbacher wirkten auch mit mit bei der Jahresübung der Feuerwehr Lautenbach an der Schule in Lautenbach. Hier hakte Ortsvorsteher Hubert Treyer in seinem Grußwort ein wobei er auch Bürgermeister Thomas Grieser entschuldigte. Positiv und sinnvoll sei die Zusammenarbeit der Ramsbacher Wehr mit den Nachbargemeinden, habe man doch in Ramsbach auch den Sonderfall Otschenfeld mit der Zufahrt aus Lautenbach. Treyer dankte der Wehr für den “selbstlosen Einsatz für die Allgemeinheit”. “Eure Arbeit wird von der Bevölkerung sehr geschätzt”, versicherte der Ortsvorsteher den Floriansjüngern. Für “eine stetige Unterstützung unserer Anliegen” bedankte sich Abteilungskommandant Hoferer bei Hubert Treyer. 
 
Keine Nachfragen gab es zu den Berichten von Kassier Günter Meyer, von Gesamtkommandant Albert Schmitt und Kassier Franz Huber, ein rundum “zufrieden” signalisierte die einstimmige Entlastung auf Antrag von Ehrenkommandant Walter Hoferer. 
 
Abteilungschef Alfred Hoferer gratulierte Sascha Schmidt (Zugführer) und Manuel Braun sowie Stefan Huber (beide Gruppenführer) zu diesen erfolgreichen Weiterbildungen an der Landesfeuerwehrschule. Freude dann auch bei Gesamtkommandant Albert Schmitt als er die Beförderungs-Urkunden der Stadt Oppenau überreichte an: Christian Müller zum Oberfeuerwehrmann, Manuel Braun und Stefan Huber zum Hauptfeuerwehrmann, Ludwig Braun zum Oberlöschmeister und Sascha Schmidt zum Hauptlöschmeister. Simon Braun, Johannes Braun und Yannic Braun holten sich im letzten Jahr das Leistungsabzeichen in Bronze und auch dafür gab’s lobende Worte des Abteilungskommandanten. 
 
Gesamtkommandant Albert Schmitt dankte der Ramsbacher Wehr für die kameradschaftliche Zusammenarbeit. Ehrenkommandant Walter Hoferer stellte in seinem Grußwort die Verantwortung des Kommandos in der Vordergrund, “es steht vorne, die Arbeit im Hintergrund sieht man kaum”. Manfred Trayer warb als Vorsitzender des Fördervereins um Mitglieder. “Stark” nannte Altersobmann Friedrich Doll die Ramsbacher, denn sie sind zahlenmäßig vorne in der Altersmannschaft der Gesamtwehr. 
 
 
Freiwillige Feuerwehr Oppenau, Abteilung Ramsbach
Aktive Kameraden: 25
Durchschnittsalter: 35,7 Jahre
Altersmannschaft: 14 Kameraden
 
 
Von links nach rechts
Gesamtkommandant Albert Schmitt, Sascha Schmidt (Hauptlöschmeister), Christian Müller (Oberfeuerwehrmann), Stefan Huber (Hauptfeuerwehrmann), Manuela Braun (Hauptfeuerwehrmann), Abteilungskommandant Alfred Hoferer. Nicht auf dem Bild: Ludwig Braun (Oberlöschmeister). 
 
Verabschiedung von Josef Roth
Oppenau-Ramsbach (Hu). 15 Jahre von 1998 bis 2013 zeichnete Josef Roth als Kommandant für die Freiwillige Feuerwehr Oppenau, Abteilung Ramsbach, verantwortlich. Jetzt in der Hauptversammlung wurde Josef Roth in die Altersmannschaft verabschiedet. Abteilungskommandant Alfred Hoferer blickte dabei zurück in den “Feuerwehr-Lebenslauf” seines Vorgängers. Josef Roth trat am 01.04.1969 in die damalige Freiwillige Feuerwehr Ramsbach ein und wurde 2009 zum Hauptlöschmeister befördert. 1994  wurde Josef Roth das Feuerwehrehrenzeichen in Silber, 2009 das Ehrenzeichen in Gold verliehen. “Ob im Einsatzdienst oder sonstigen Arbeitseinsätzen bist du stets uneigennützig als Vorbild vorangegangen”, stellte Alfred Hoferer heraus. Hoferer erinnerte dabei an den Anbau am Ramsbacher Feuerwehrhaus wie auch an die jährlichen Feste. Begleitet vom anhaltenden Beifall der Feuerwehrkameraden bedankte sich Alfred Hoferer bei Josef Roth “für ein vorbildliches Engagement und 48 Jahre in der Feuerwehr Ramsbach”. 
 

Von links nach rechts: Abteilungskommandant Alfred Hoferer, Josef Roth, Gesamtkommandant Albert Schmitt. 
 
Oppenau-Ramsbach (Hu). 23 Probetermine notierte die Freiwillige Feuerwehr, Abteilung Ramsbach, in 2016. Keine Probe versäumten Ernst Huber, Thomas Mischke (der jüngste Kamerad in der Abteilung) und Abteilungskommandant Alfred Hoferer. Nur wenige Fehlproben “leisteten” sich Manuel Braun und Johannes Braun. Abteilungskommandant Alfred Hoferer bedankte sich für die Proben-Bereitschaft und sprach die Bitte aus, sich weiter zu engagieren um letztlich auch den Probenbesuch zu erhöhen. Alfred Hoferer: “Spätestens im Einsatz zeigt sich wer sein Handwerk beherrscht”. 


Von links nach rechts
Abteilungskommandant Alfred Hoferer, Thomas Mischke, Ernst Huber, Johannes Braun, Manuel Braun, stellv. Abteilungskommandant Andreas Schweiger. 
 


Zurück